Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

5.1. Arbeitszeitmodelle

Flexibilisierung der Arbeitzeiten um Familie und Beruf gut mit einander in Einklang zu bringen - darum kommt kein Arbeitgeber mehr herum. Aber welche Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung der Arbeitzeit gibt es?
    father and little son with wood plank at workshop

    Arbeitszeitmodelle:

    • Individuell/flexibel – abgestimmt auf die betrieblichen Belange, Lebensphasen oder persönlichen Interessen (wie Homeoffice, flexible Teilzeit- und Arbeitszeitmodelle, Arbeitszeit-/Zeitwertkonten, Jahresarbeitszeiten,
    • einschließlich (temporär) reduzierte/erweiterte Arbeitszeiten, zum Beispiel zur Kinderbetreuung, häuslichen Pflege, vor und nach dem Renteneintritt (Altersteilzeit) Sabbatical, ruhende Arbeitsverhältnisse bis zu mehreren
      Jahren, Jobsharing, etc.
    • Kombination von flexiblen Arbeitszeiten und mobilen Arbeitsplätzen
    • Ausbildung in Teilzeit
    • Teilzeit auch in Führungspositionen
    • Elternzeit – auch für Väter, während der Elternzeit: Kontakthalten, Rückkehrgespräche, Weiterbildungen

    Beispiele aus der Praxis:

    Kunze Heizung-Sanitär GbR, Recklinghausen

    Frau mit Kind am Arbeitsplatz

    Teilzeitausbildung

    Auch ein 8-Mitarbeiter-Betrieb kann neue Wege erfolgreich für sich nutzen: Die positiven Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis haben Inhaber Volker Kunze motiviert, gezielt eine Ausbildungsstelle als Kauffrau für Büromanagement gezielt in Teilzeit auszuschreiben – ein noch immer eher seltenes Angebot, das vor allem für junge Mütter attraktiv ist. Seine Teilzeitauszubildende ist bereits im zweiten Ausbildungsjahr und arbeitet 30 Stunden pro Woche. Der Unternehmer weiß, wie wichtig gerade gutqualifizierten Frauen ein Berufsaufstieg ist. Daher möchte er der jungen Mutter frühzeitig eine attraktive Perspektive in seinem Betrieb für die Zeit ‚danach‘ aufzeigen – zum Beispiel durch die Weiterbildung zur ‚Betriebswirtin des Handwerks‘.

    Quelle: Handwerkskammer Münster, Fachkräfte-Broschüre 2020, Seite 12

    Zitate

    „Meine motivierten Fachkräfte sind mein Kapital. Da muss ich mich einfach für sie einsetzen, wenn ich sie behalten will.“

    Volker Kunze, Kunze Heizung-Sanitär GbR, Recklinghausen

    Quelle: HWK Münster, Fachkräftebroschüre 2020